Autor:

Katzenmagazin
0

Anschaffung einer Katze

katze-anschaffen

Kinder und vor allem einsame Leute möchten sich gern eine Katze anschaffen. Diese hat den Vorteil, dass eine Katze nicht mehrmals am Tag Auslauf haben muss und sehr schnell stubenrein ist.  Eine Katze strahlt Zuneigung und Wärme aus und ist daher besonders für ältere Menschen sehr gut geeignet. Man sollte sich allerdings vorher überlegen, wo man sich seinen Stubentiger holen möchte.

Vom Züchter

Wer eine Rassekatze haben möchte, sollte sich bei einem Züchter melden. Der Züchter berät den Interessenten über die Wesensart und den Charakter des Tieres. Besitzt die Katze einen Stammbaum, kann man Erbkrankheiten fast ganz ausschließen, da die Züchter nur gesunde Tiere abgeben möchten. Allerdings hat eine Rassekatze auch ihren Preis. Hier kann der Interessent mit einem Preis ab 450,- Euro rechnen. Die Preise variieren sowohl in der Rasse der Katze als auch im Preis des Züchters. Entschließt sich der Interessent für eine solche Katze, hat er nun die Wahl, ob er selber eine Zucht aufmachen möchte oder dieses Tier lieber einzeln halten möchte.

Vom Tierschutz

Seit Jahren versuchen Tierschutz und Tierheime, der Überbelegung von Katzen entgegenzuwirken. Besonders in ländlichen Gebieten streunen viele nicht kastrierte Katzen herum und können Krankheiten mit sich tragen. Wer nicht unbedingt eine besondere Rasse der Katze haben möchte, ist beim Tierschutz gut aufgehoben. Die Katzen sind alle ärztlich genau untersucht und je nach Alter auch schon kastriert. Allerdings warten auch viele ausgewachsene Katzen einzeln oder als Paar auf ein neues Zuhause. Die Eingewöhnungsphase ist hier länger als bei einem kleinen Kätzchen. Abzuklären ist aber auch, ob die Katze tagsüber Freigang gewöhnt war. Dies sollte der neue Besitzer nach der Eingewöhnungsphase möglichst beibehalten. Tierheime verlangen eine Schutzgebühr, welches die Futter- und Arztkosten enthält. Damit sicher ist, ob die Katze in gute Hände gekommen ist, werden unangemeldete Besuche des Tierschutzbundes durchgeführt.

Von Privatpersonen

Manchmal kann man schneller an eine Katze kommen als man denken kann. Beispielsweise hat die Katze einer Kollegin gerade Jungtiere bekommen, welche vermittelt werden sollen, oder auf dem Bauernhof hat eine Katze Junge bekommen, die untergebracht werden müssen. In den meisten Fällen werden diese Katzenbabys inseriert, um sie in liebevolle Hände zu geben. Der Interessent sollte schauen, ob die Tiere möglichst gesund sind. Es sollten keine verklebten Augen oder die Nase sein, ein gepflegtes Fell besitzen und einen gesunden Spieltrieb besitzen. Dies ist die günstigste Art, an eine junge Katze zu kommen. Allerdings sollte das junge Kätzchen nicht vor der achten Geburtswoche abgegeben werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Meistgelesene Beiträge
Menü