Das Seepferdchen, auch Hippocampus genannt

Seepferdchen sehen nicht so aus, wie Fische, gehören aber zur Familie der Fische ohne Schuppen. Geschützt werden die Tiere von einem harten, gerippten Hautknochenpanzer. Den Namen hat das Seepferdchen bekommen, weil der Kopf mit dem Röhrenmaul wie ein Pferdekopf aussieht.

Nahezu komplett sind seine Flossen zurückgebildet und Seepferdchen haben keine Zähne. Festhalten an andere Seepferdchen oder an Seegras tun sie sich mit ihrem Wickelschwanz. Die Seepferdchen können je nach Stimmung ihre Farbe wechseln. Sie können Braun, Neonfarben, Blau, Rot, Gelb oder Schwarz sein. Getrennt voneinander, können sie auch ihre Augen bewegen.

Zwischen Weibchen und Männchen sind kaum Unterschiede zu sehen. Eine Brusttasche mit einer kleinen Öffnung haben die männlichen Seepferdchen. Die Eier werden durch diese eingegeben. Die Jungtiere biegen ihren Schwanz beim Schwimmen zum Rücken, wobei die Erwachsenen Seepferdchen ihren Schwanz Richtung Bauch tun.

.

Heimat der Seepferdchen

Leben tun diese Tiere in subtropischen und tropischen Klimazonen der Welt. Es gibt auch ganz vereinzelt welche in der Nordsee, aber nicht im Watt. Seepferdchen gibt es nicht in der Ostsee.

Rasse und Arten von Seepferdchen

Verschiedene Seepferdchen Arten gibt es zwischen 30 und 35.  Kurz- und Langschnäuzige Seepferdchen leben im Mittelmeer und im Pazifik, die Pazifik – Seepferdchen.
Mit nur 2 cm ist das Pygmänenseepferdchen das kleinste und bis zu 30 cm das Riesenseepferdchen. Die anderen Arten sind in etwa 13 – 14 cm groß.

Verhalten der Seepferdchen

Das ganze Leben lang, leben die Seepferdchen als Paar zusammen in ihrem Revier. Stirbt ein Tier, lebt auch der Partner nicht mehr lange. Die Suche nach Futter tun sie aber allein. Sie warten auf ihre Beute, bis sie an dem Seepferdchen vorbeischwimmt.Seepferdchen-Paar

Fortpflanzung der Seepferdchen

Um den Nachwuchs kümmern sich ausschließlich die Männchen. In ihrer Bauchtasche brüten sie bis zu 200 Eier aus. Das Ausbrüten dauert ca. 2 bis 5 Wochen. Die Jungtiere schlüpfen dann abhängig von der Temperatur aus der Bauchtasche und sind dann schon vollständig entwickelt.

Die Lebenserwartung der Seepferdchen

Bis zu 5 Jahre alt können Seepferdchen werden. Umso größer die Tiere sind, umso älter werden die Seepferdchen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Meistgelesene Beiträge