Autor:

Hundemagazin
0

Der Chow-Chow / Ein großer Teddy mit der blauen Zunge

Chow-Chow-Titel

Zu den nordischen Hunderassen, dem Spitztyp, gehört die in China anerkannte Rasse der Chow-Chow.

Aussehen vom Chow-Chow

Die besonderen Merkmale eines Chow-Chows sind seine blauen Lefzen und blaue Zunge. Der Chow-Chow ist mittelgroß, etwas stämmig, muskulös und starkknochig. Seine Rute ist geringelt auf dem Rücken. Seinen stelzigen Gang bewirken seine Hinterbeine, da sie sehr steil stehen und kaum gewinkelt sind. Es gibt den Chow-Chow in den Fellfarben schwarz, graublau oder rötlich braun. Eine dicke Mähne bildet sich um seinen Hals.Chow-Chow

Chow-Chow Welpen

In der Regel bekommen die Hündinnen 3 – 5 Welpen. Von Anfang an, lernen die Welpen ihrem Besitzer Treue zu zeigen.
Chow-Chow-Welpe

Wissenswertes über den Chow-Chow

Vor mehr als 2000 Jahren ist der Chow-Chow in China gezüchtet worden. Dieser Hund wurde eigentlich ursprünglich zu Nahrungszwecken gezüchtet, was viele Besitzer nicht wissen. In China wird heute noch gegessen. Als Delikatesse gilt die blaue Zunge. Als zuverlässigen Wach – und Begleithund wird er bei uns sehr geschätzt. Der Chow-Chow ist ein treuer Freund und selbstbewusst. Gegenüber fremden Menschen ist er zum Anfang etwas distanziert.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Meistgelesene Beiträge